Bio

Veronika Villányi wurde in Salgótarján (Ungarn) geboren. Ihr musikalisches Interesse hat sich früh gezeigt. Im Kindergarten begann sie sich mit Musik (Blockflöte, Gehörbildung) zu beschäftigen, und mit 10 Jahren Harfe zu spielen.

Berufstätigkeit
Mitwirkung in verschiedenen kammermusikalischen Projekten (Duos) bzw. in verschiedenen Orchestern (wie z.B. Tonkünstler Orchester NÖ, Max Steiner Orchester, ensemble xx. jahrhundert, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Beethoven Philharmonie, Bühne Baden, Festspielorchester Mörbisch), bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen; Privatunterricht.

Gewonnene Probespiele
Max Steiner Orchester
Philharmonisches Orchester Györ
Orchester der Vereinigten Bühnen Wien
Live Music Now Organisation Wien
Wiener Jeunesse Orchester

Gewonnene Wettbewerbspreise
3. Preis – 9. Internationale Musikwettbewerb „Città di Padova“ (Italien)
2. Preis – 16. Internationale Petar-Konjovic-Harfenwettbewerb (Serbien)
2. Preis und Sonderpreis –2. Harfenwettbewerb für Musikgymnasiasten auf Landesniveau (Ungarn)

Stipendien
Meisterkurs von Marie-Claire Jamet (Villecroze, Frankreich)
„Live Music Now” Organisation: nach Vorspiel Konzertauftritte (Wien)
SYLFF-Projekt, Kammermusik mit StudentInnen der Pariser Conservatoire und des New Yorker Juilliard School (Konzert in Paris)
Regelmäßige Stipendien von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien während der Studienzeit

Meisterkurse
Seit 2004 besucht sie verschiedene Meisterkurse bei anerkannten HarfenistInnen wie Isabelle Perrin, Erzsébet Gaál, Patrizia Tassini, Catherine Michel, Isabelle Moretti, Jana Bouskova, Milda Agazarjan, Letizia Belmondo, Marielle Nordmann, Elinor Bennett, Xavier de Maistre und Svetlana Paramonova.

Ausbildung
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei o. Univ.-Prof. Adelheid Blovsky-Miller und Mirjam Schröder
Hans Richter Musikgymnasium Györ, Ungarn, Hauptfach Harfe
Gyula Váczy Musikschule Salgótarján, Ungarn, Hauptfach Harfe
Gagarin Grundschule Salgótarján, Ungarn